Verliebt in jemanden den man eigentlich hässlich findet

Wie wir alle wissen, kann die Liebe sehr facettenreich sein. Liebe kann eine wunderbar einfach sein. Aber auch eine sehr komplizierte Angelegenheit. Liebe kann schön aber auch sehr hässlich sein. Und genau darum geht es hier in diesem Beitrag. Es gibt nämlich nicht unbedingt wenige Menschen, die sich in einem Zwiespalt der Gefühle befinden. Sie sind verliebt in einen anderen Menschen, den sie charakterlich ganz toll finden, optisch jedoch starke Abstriche in Kauf nehmen müssten, da sie diese Person äußerlich eher unattraktiv oder gar als hässlich ansehen. Wie geht man damit um, wenn man in jemanden verliebt ist, den man eigentlich sehr hässlich findet?

Verliebt in jemanden den man hässlich findet

In jemanden verliebt zu sein, den man eigentlich sehr hässlich findet, ist beileibe kein Einzelfall. Recherchiert man das Thema „Verliebt in einen hässlichen Mann“ oder „Verliebt in eine hässliche Frau“ etwas im Internet, findet man schnell heraus, dass viel mehr Menschen damit ein Problem haben als gedacht. Gehen diese Menschen mit ihrem Problem an die Öffentlichkeit und suchen beispielsweise in einschlägigen Internetforen nach Rat, so werden sie von der Community sehr schnell runtergemacht und beispielsweise als total oberflächlich bezeichnet. Zu Unrecht, wie ich finde! Wie wir alle wissen, ist es nicht immer einfach (wenn nicht sogar unmöglich) die totale Kontrolle über seine Gefühle zu haben. Und in so einem Fall findet im Inneren der Betroffenen ein heftiger Widerspruch der Gefühle statt.

Es kommt nicht nur auf die Inneren Werte an!

Auf der einen Seite schaut man natürlich auf die viel zitierten „Inneren Werte“. Jeder wünscht sich natürlich einen liebevollen und verständnisvollen Partner mit einem guten Charakter. Doch auf der anderen Seite hat man ja auch gewisse Vorstellungen und möchte natürlich auch nicht allzu große Abstriche beim Aussehen machen. Doch was tun, wenn man sich in jemanden verliebt, der nicht mal das Mindestmaß der eigenen optischen Erwartungen erfüllt und so gar nicht in das eigene Beuteschema passen tut? Die wenigsten Menschen haben das Glück und sind (optisch gesehen) mit ihrer Traumfrau oder ihrem Traummann zusammen. Zu irgendwelchen Abstrichen ist wohl auch jeder bereit. Doch wenn Anspruch und Realität zu sehr auseinanderklaffen und dennoch starke Gefühle mit im Spiel sind, dann ist die Situation wirklich alles andere als einfach.

Möchte man mit jemandem keine Beziehung eingehen, weil man diese Person zwar als sehr sympathisch aber eben auch als sehr unattraktiv ansieht, dann mag das vielleicht sehr oberflächlich sein. Dennoch ist es nicht zu verurteilen. Denn jeder Mensch hat das Recht sich bei seiner Partnerwahl so festzulegen, wie es ihm gefällt. Ist man in jemanden verliebt und findet diese Person trotz aller charakterlichen Vorzüge optisch hässlich, dann findet im Inneren ein heftiger Widerspruch statt. Viele machen sich sogar selbst starke Vorwürfe. Beispielsweise weil sie so hohe Ansprüche an das Aussehen ihres Partners haben und diesbezüglich keine Abstriche machen können. Sie sehen sich selbst als sehr oberflächlich an und hassen sich dafür.

Es sollte auch optisch passen

Allerdings muss man dazu sagen, dass jeder Mensch andere Ansprüche hat. Die Gewichtung der Dinge ist auch bei jedem anders verteilt. Wem die Optik des Partners besonders wichtig ist, wird aller Wahrscheinlichkeit nicht besonders glücklich mit jemandem werden, gegen dessen Erscheinungsbild er von Anfang an eine gewisse Abneigung verspürt. Zumal das sicher auch dem vermeintlich hässlichen Partner auffällt. Alles was einen auf Dauer nicht glücklich macht, macht einen auf Dauer unglücklich! Auch wenn es auch gegenteilige Beweise gibt. Wenn einem der Partner nicht gefällt oder man sich sogar für ihn schämen tut, dann wird das auf Dauer vermutlich kaum gut gehen können.

Das Aussehen wird mit der Zeit unwichtiger

Wenn man verliebt in einen vermeintlich hässlichen Menschen ist, dann ist es in der Tat auch oftmals so, dass man selbst damit eigentlich kein Problem damit hat. Vielmehr fragt man sich, was denn die Leute darüber denken? Dann sorgt man sich eher um sein Bild in der Öffentlichkeit mit einem hässlichen Partner an seiner Seite. Ist das der Fall, dann sollte man Mut beweisen und sich nicht großartig um die Meinung der anderen scheren, sondern selbstbewusst an der Seite seines Partners stehen. Sich für seinen Partner zu schämen ist vollkommen unangebracht. Im Gegenteil: So stellt man eindeutig unter Beweis, dass man den Menschen und nicht dessen Hülle liebt!

Ist man verliebt in einen hässlichen Mann oder eine hässliche Frau, dann gibt es im Prinzip keinen allgemeingültigen Ratschlag. Jeder sucht sich selber aus, ob und mit wem er eine Beziehung eingehen möchte. Diese Entscheidung trifft man selber und die kann einem auch keiner abnehmen. Denn schließlich ist auch jeder für sein Glück (oder Unglück) selbst verantwortlich. Aussehen entscheidet, wer zusammenkommt und Charakter, wer zusammenbleibt. Das Aussehen wird im Laufe einer Beziehung immer unwichtiger. Doch das trifft jedoch nicht auf den Charakter zu. Vielleicht erleichtert das die Entscheidung ein wenig?