Seelenqualen in der Beziehung durch karmische Liebe

Die Liebe ist ein unheimlich intensives Gefühl. Sie kann zwei Menschen ein Leben lang aneinander binden. Uns aus Liebe tun wir manchmal Dinge, die wir normalerweise nicht tun würden. Liebe ist jedoch nicht immer schön. Sie kann uns immens wehtun und Schmerzen zufügen.

Beispielsweise dann, wenn unser Bedürfnis nach Liebe nicht gestillt wird. Oder wenn wir erkennen, dass ein Mensch den wir lieben eigentlich gar nicht zu uns passt. Liebe hat viele Formen und Facetten und eine ganz besondere ist die karmische Liebe, bei der zusätzlich zur Liebe auch das Karma eine gewichtige Rolle spielt.

Was ist die karmische Liebe?

Die karmische Liebe bindet zwei Menschen aneinander, die sich bereits aus einem früheren Leben kennen. Eine karmische Verbindung kann man praktisch zu allen Menschen haben, mit denen man in seinem Leben zu tun hat. Es ist wie ein unsichtbares Band, welches sogar über mehrere Inkarnationen hinweg miteinander verbindet.

Begegnen sich zwei Menschen in ihrem jetzigen Leben wieder, heißt das jedoch nicht, dass daraus tatsächlich eine harmonische Beziehung entstehen muss. Im Gegenteil – das man füreinander bestimmt ist, ist ein weit verbreiteter Irrglaube. 

Entsteht eine Verbindung auf karmischer Ebene, kann man sich davon nicht mehr so leicht lösen. Manchmal ist das echt zum Verzweifel. Deshalb ist in den meisten Fällen die Auflösung des karmischen Verbindung das primäre Ziel.

Wie erkennt man karmische Liebe?

Karmische Liebe lässt sich dort vermuten, wo die Bindung zwischen zwei Menschen so außergewöhnlich stark ist, dass sich dieses kaum noch mit gewöhnlicher Liebe erklären lässt.

Sie trifft nicht nur labile, sondern auch überaus starke und äußerst willensstarke Menschen. Auch wenn man sich gegenseitig überhaupt nicht gut tut und überhaupt nicht zueinanderpasst, kommt man nicht mehr voneinander los. 

Unter „normalen“ Umständen hätte man sich vermutlich längst getrennt, aufgrund der karmischen Verbindung schafft man das jedoch einfach nicht. Es ist wie, als ob man durch ein unsichtbares Band aneinander gefesselt ist.

Nicht selten mündet so ein Abhängigkeitsverhältnis auch in eine Art Hassliebe. Man sieht zwar ein, dass man eigentlich nicht miteinander kann, man kann aber auch nicht ohneeinander. Karmische Liebe klingt so schön, doch sie kann ein wahrer Teufelskreis sein.

Eine karmische Liebesbeziehung lösen

Karmische Liebe kann auch etwas Wundervolles sein. Wenn die Beziehung gut läuft und man glücklich miteinander ist, dann macht es natürlich keinen Sinn die karmische Liebesbeziehung aufzulösen und zu beenden.

Kommt man jedoch von einem Menschen nicht mehr los, obwohl man das eigentlich will, aus vermeintlich unerfindlichen Gründen jedoch nicht kann, dann sollte man prüfen ob möglicherweise nicht doch eine karmische Verbindung zu dieser Person besteht und diese ggf. lösen.

Oftmals ist es nämlich so, dass es zwischen zwei Menschen noch etwas gut zu machen, bzw. nachzuholen gibt, was sie in einem früheren Leben nicht leben konnten. Eine karmische Bindung kann man dadurch lösen, in dem man die Aufgabe, die einem durch diese Beziehung gestellt wurde, endgültig löst.

Haben wir in einem vorherigen Leben etwas verursacht, kann dieses durchaus auch Auswirkungen in einem weiteren Leben nach sich ziehen. Eine Rückführung und eine Auseinandersetzung mit dem Erlebten, kann einem dabei als Hilfestellung dienen, um zu erkennen, wo gewisse Blockaden herkommen.