Haarwachstum beschleunigen: Die besten Tipps & Hausmittel

Gesunde Haare wachsen ungefähr 12 cm im Jahr, also etwa 1 cm im Monat. Bei manchen wachsen die Haare schneller, bei anderen etwas langsamer. Ungeduldigen geht das natürlich nicht schnell genug. Also suchen sie nach Möglichkeiten, wie sie ihr Haarwachstum beschleunigen können. Sogenannte Extensions, bzw. die Implementierung von Fremdhaar ins Eigenhaar sind eine sehr rasche Methode zur Haarverlängerung. Allerdings hat die künstliche Haarverlängerung auch große Nachteile. Zum einen sind Extensions (je nach Menge und Qualität) mit 300 – 1500 Euro natürlich nicht gerade günstig. Zum anderen halten sie keine Ewigkeit, sondern allerhöchstens für ein paar Monate. Gut Ding braucht eben Weile und so ist es auch mit langen Haaren. Hier sind 5 einfache aber sehr effiziente Tipps und Hausmittel, mit denen man das Haarwachstum beschleunigen kann und zwar auf eine ganz natürliche Art und Weise!

Haarwachstum beschleunigen mit Kokosöl

Kokosöl sagt man sehr viele gute Eigenschaften für die Kopfhaut nach. Und mitunter hält sich auch das Gerücht, dass Kokosöl auch das Haarwachstum beschleunigen kann. Die Anwendung ist ganz einfach und hat allerhöchstens positive Nebenwirkungen für die Haare. Das Kokosöl wird nach dem Haare waschen einfach auf der Kopfhaut verteilt und gut einmassiert. Danach legt man die Haare um den Kopf und wickelt sie luftdicht mit Frischhaltefolie ein. Durch die Erwärmung der Kopfhaut entwickelt das Kokosöl seine Wirksamkeit und stimuliert die Kopfhaut. Es verbessert die Durchblutung, nährt die Haarwurzeln und außerdem ist es sehr hilfreich gegen Haar spliss sowie gegen Schuppen. Eine 30-Minuten-Haarkur mit Kokosöl verleiht dem Haar mehr Glanz und Volumen und lässt es insgesamt kräftiger, gesünder und einfach schöner aussehen. Neben Kokosöl ist auch Rosmarinöl ein ebenso beliebtes Hausmittel für schnelleres Haarwachstum und schönere Haare.

Auch Zwiebeln sind gut fürs Haarwachstum

Das Haarwachstum beschleunigen kann man auch mit Zwiebeln. Dazu kocht man einen Sud aus einer großen Zwiebel, 4 Knoblauchzehen und 2 Zimtstangen mit etwas Wasser auf und lässt das Gemisch auf Zimmertemperatur abkühlen. Den Sud gießt man ab und massiert ihn in die Kopfhaut und die Haare ein. Anschliessend werden die Haare nach einer Einwirkzeit von 15 Minuten mit sauberem Wasser wieder gründlich abgespült. Wer seine Haare regelmäßig mit einer Zwiebelkur verwöhnt, wird sich schon nach einigen Wochen über längeres, kräftigeres und insgesamt auch voluminöseres Haar freuen! Hierbei muss man allerdings beachten, dass der Zwiebelsud nur bei natürlichem Haar angewendet werden sollte, da er gefärbtes oder getöntes Haar nämlich beträchtlich verändern kann.

Tomaten-Haarkur lässt Haare schneller wachsen

Die Tomaten-Haarkur ist eine weitestgehend unbekannte aber sehr effiziente Methode um die Haare schneller wachsen zu lassen. Dazu drückt man einfach den Saft von 3 vollreifen (!) Tomaten aus und rührt in einer Schüssel den Tomatensaft mit einem Eigelb, 1 TL Honig und etwas Wasser zu einer natürlichen Haarkur an. Das Gemisch wird direkt nach dem Haarewaschen auf das halbtrockene Haar und die Kopfhaut aufgetragen und gut einmassiert. Nach einer Einwirkzeit von ca. 30 Minuten wird der Tomatensud mit warmem Wasser wieder ausgespült. Die Tomaten-Haarkur sollte einmal wöchentlich durchgeführt werden. Sie verhilft nicht nur zu schnellerem Haarwachstum, sondern stärkt darüber hinaus auch die Haarwurzeln und die Haare und beugt so dem Haarasfall vor.

Haarwachstum beschleunigen durch gesunde Ernährung

Man ist, was man isst! Die Ernährung wirkt sich nicht nur auf die Figur, sondern auch auf die Haare aus. Gesunde Lebensmittel tun nicht nur dem Körper und dem Immunsystem, sondern auch den Haaren gut. So enthalten beispielsweise Nüsse, Karotten, Joghurt, Brokkoli, Obst und Vollkornprodukte viele Nährstoffe, die sich positiv auf das Haarwachstum auswirken. Neben einer ausgewogenen Ernährung sollen z. B. auch Kieselsäure, Vitamin-B-Komplex oder Gelatinepulver das Haarwachstum beschleunigen Zudem ist auch ausreichend Schlaf sehr wichtig, denn so wie der Mensch seinen Schlaf braucht, brauchen ihn natürlich auch die Haare.

Dem Haarspliss vorbeugen

Das menschliche Haar wächst im Schnitt jährlich etwa 12–15 cm. Sind die Haarspitzen allerdings durch Haarspliss gespalten, nimmt man seinem Haar jegliche Chancen auf ein gesundes Wachstum. Also sollte man Spliss vorbeugen, so gut es eben geht und seine Haare regelmäßig mit einer weichen Bürste bürsten, ph-neutrales Shampoo ohne Silikone benutzen, die Haare nicht zu heiß oder am besten gar nicht fönen, kein Glätteisen oder Haarspray benutzen, einen lockeren Zopf tragen und im Winter die Haare vor Kälte schützen. Natürlich sollte man sich auch spätestens alle zwei Monate die Spitzen schneiden lassen, denn auch das gehört zu einer guten Haarpflege dazu.