Gibt es die bedingungslose Liebe?

Ein Paar lernt sich kennen und ist über beide Ohren ineinander verliebt. In der Euphorie machen sie sich gegenseitig die tollsten Versprechungen und vermutlich meinen sie es in diesen glückseligen Momenten auch tatsächlich ernst. Man verspricht sich vieles. Ewige Treue zum Beispiel. Das man für immer zusammenbleibt, ewige oder gar bedingungslose Liebe!

Doch ist das überhaupt möglich? Existiert so etwas wie bedingungslose Liebe überhaupt und kann man einen Menschen – egal was er macht und wie er sich verhält – wirklich immer noch lieben? Bedingungslos und ohne irgendwelche Einschränkungen?

Existiert bedingungslose Liebe wirklich?

Jeder Mensch ist ein Individuum, welches mit Vorzügen aber auch mit Nachteilen gesegnet ist und in der Summe immer ein Ganzes ergibt. Man hat eben gute und schlechte Seiten, und wenn sich zwei Menschen finden, die sich gegenseitig als Ganzes und somit auch mit all ihren Fehlern nicht nur akzeptieren, sondern auch lieben, dann ist solch eine Beziehung von unschätzbarem Wert.

Solch eine Liebe sollte man gut festhalten und gut aufpassen sie nicht wieder zu verlieren. Die Liebe ist ein Teil unserer Emotionen. Begünstigt durch chemische Prozesse im Gehirn und durch unsere eigene Persönlichkeit. Eine Beziehung funktioniert jedoch komplexer und damit sie funktionieren kann, braucht es mehr als nur Liebe.

Eine Beziehung braucht mehr als nur Liebe

In einer Beziehung macht man sich Gedanken. Es werden Überlegungen gemacht und Entscheidungen gefällt und eine Beziehung erfordert auch dass zwei Menschen gut miteinander auskommen, Engagement zeigen, zusammenarbeiten und miteinander kommunizieren können. Im Prinzip ist Teamfähigkeit erforderlich, wie an einem Arbeitsplatz.

Resultierend aus dieser Schlussfolgerung lassen sich bedingungslose Liebe und Beziehung nicht immer auf einen gleichen Nenner bringen. Für beides gelten andere Spielregeln und man hat unterschiedliche Erwartungen. Die Liebe ist ein Gefühl. Bedingungslose Liebe ist also durchaus möglich. Denn manchmal ist es eben so, dass ein immens starkes Gefühl einfach nicht nachlässt. Ganz egal was passiert.

Eine Beziehung basiert allerdings nicht nur auf Liebe, sondern auch auf Bedingungen. Es gibt Grenzen und Regeln, an die sich die Partner zu halten haben. Es gibt also einen Unterschied zwischen der bedingungslosen Liebe und der bedingungslosen Beziehung. Wir kommen also zu dem Schluss, dass auch wenn man jemanden bedingungslos lieben tut, nicht automatisch bedeutet, dass man mit dieser Person auch eine Beziehung führen kann.

Bedingungslose Liebe alleine reicht nicht für eine intakte Beziehung

Manch einer ist vielleicht der Meinung, dass Liebe vollkommen ausreichend ist, um eine glückliche Partnerschaft zu haben. Das mag sein, doch in diesem Fall sollte man seinen Partner wirklich bedingungslos lieben, ihm keine Grenzen aufsetzen und keinerlei Erwartungen haben, ansonsten wird man früher oder später doch enttäuscht.

Natürlich gibt es auch Menschen, die ihren Partner bedingungslos lieben und in der Beziehung dennoch klare Regeln aufsetzen. Überschreitet der Partner immerzu die Grenzen und hält sich nicht an getroffene Vereinbarungen, geht selbst so eine Beziehung irgendwann den Bach runter. Die bedingungslose Liebe hat zwar weiterhin bestand, doch sie ist keine Garantie für eine funktionierende Partnerschaft.

Glaubt man an die bedingungslose Liebe und hat diese zum Ziel, dann sollte man sich Zeit nehmen und bei der Partnerwahl äußerst wählerisch sein. Bedingungslose Liebe ist äußerst selten. Man kann also nicht immer erwarten, dass die Gefühle des Partners die gleiche Intensität haben wie die eigenen. Es gibt viele Dinge im Leben, die einem sehr schwer fallen. Eine Beziehung zu beenden und sich von einem Menschen zu trennen den man bedingungslos liebt gehört definitiv dazu.