Fokussieren Sie sich bei einem Date auf die 5 Sinne

Wir Menschen neigen gerne dazu, die Dinge viel komplizierter zu machen, als sie eigentlich sind. Beispielsweise verabreden wir uns mit einer für uns sehr attraktiven Person zu einem Date, sind hypernervös und stellen uns in Gedanken permanent die bange Frage, ob wir dieser Person gefallen werden – oder nicht? Klar ist, dass man vor einem Date gewisse Hoffnungen hat. Und man will ja auch einen guten Eindruck hinterlassen. Sonst bräuchte man ja auch nicht hinzugehen. Damit man bei seinem Dating-Partner einen rundum positiven Gesamteindruck hinterlässt, sollte man einfach seine 5 Sinne ansprechen.

Die 5 Sinne entscheiden über wohl oder wehe

Der Mensch kann nicht nur sehen und hören Er riecht, schmeckt und fühlt auch. Durch unsere 5 Sinne nehmen wir permanent Informationen auf und leiten sie an unser Gehirn weiter. Eigentlich ist das auch nichts Neues und jedem bekannt. Dennoch ist dieses Basiswissen sehr nützlich, denn wenn man seinem Dating-Partner gefallen und diese Person erobern möchte. Dann gilt es, am besten seine 5 Sinne gleichzeitig anzusprechen.

Die 5 Sinne beim Date ansprechen

Sie möchten beim Date einen ansprechenden Eindruck hinterlassen? Nun, dann tun Sie was dafür! Der optische Eindruck ist natürlich sehr wichtig. Gehen Sie zum Frisör und werfen Sie sich ruhig in Schale, denn Kleider machen ja bekanntlich Leute. Achten Sie auf einen gepflegten Gesamteindruck ihrer selbst, ihr Gegenüber wird das nämlich auch tun und in jedem Fall ein (kritisches) Auge auf Sie werfen.

Beim Date nimmt ihr Gegenüber Sie genau so wahr, wie Sie sich präsentieren. Das Gehör nimmt genau das wahr, was Sie sagen. Das Bild, das sie in den Augen ihres Dating-Partners abgeben zeichnen Sie selbst also zeichnen Sie es gut! Bemühen Sie sich also, als ein angenehmer Gesprächspartner wahrgenommen zu werden. Reden Sie nicht zu laut und nicht zu leise, nicht zu viel und nicht zu wenig. Fallen Sie nicht ins Wort und stellen Sie ruhig auch persönliche Fragen, denn schlussendlich ist ein Date ja auch dazu da. Man will mehr über die andere Person erfahren und sich gegenseitig näher kennenlernen.

Zu den 5 Sinnen gehört natürlich auch der Riechsinn. Eigentlich erübrigt es sich von selbst darauf hinzuweisen, dass ein gutes Parfüm und ein angenehmer Körpergeruch vom Riechorgan wahrgenommen und als positives Signal ans Gehirn weitergeleitet werden. Beim Date sollte man also nicht nur gut aussehen und seine Worte mit Bedacht wählen, sondern auch um einen guten Duft bemüht sein. Viel hilft jedoch nicht immer viel. Muss ihr Dating-Partner ständig die Nase rümpfen, weil man es zu gut gemeint hat oder einen viel zu aufdringlichen Duft gewählt hat, könnte man genau das Gegenteil von dem Beabsichtigten erreichen.

Wird es eine sinnliche Liebe?

Findet man sich optisch und akustisch sympathisch und kann sich auch noch gegenseitig gut riechen, dann kann man davon ausgehen, dass das Date ein positives Ende nimmt. Damit wären wir auch schon am Ende aller Sinne angelangt und intensivsten Sinne kommen zum Schluss: Sich gegenseitig zu schmecken, beispielsweise durch einen innigen Kuss und sich gegenseitig zu fühlen. Wenn alle 5 Sinne befriedigt werden, könnte aus einem Date schnell eine sinnliche Liebe werden.