Die 5 heißesten Flirttipps

Flirten kann so einfach sein. Theoretisch zumindest. Dennoch tun sich viele Menschen unheimlich schwer damit. Doch keine Panik. Wozu gibt`s denn Flirttipps? Flirten kann man lernen, ebenso wie verlernen. Auch wenn man in der Beziehung ist – ab und zu etwas flirten schadet nicht. Ganz im Gegenteil! Wer hin und wieder mit jemandem flirtet, betreibt nebenher etwas seelische Gesundheitsvorsorge und bleibt in Übung, falls man wieder erwarten doch irgendwann wieder Single sein sollte. Hier sind 5 grundlegende und effiziente Flirttipps für Männer und Frauen!

Die 5 wichtigsten Flirttipps

Flirttipp Nr.1: Auf die Körperhaltung achten!

Obwohl die Körpersprache sehr viel Aussagekraft besitzt, machen sich dennoch viele Menschen sehr wenig Gedanken über ihre Körperhaltung und signalisieren potenziellen Flirtpartnern somit unbewusst ihre Unsicherheit oder Verschlossenheit. Eine aufrechte Körperhaltung ist von höchster Bedeutung, denn sie demonstriert nicht nur Selbstbewusstsein, sondern auch Aufrichtigkeit und Vitalität. Viele Menschen begehen auch den Fehler und wenden sich von Menschen ab, die sie interessant finden. So zeigt man offensichtliches Desinteresse und nimmt anderen Menschen jeglichen Mut einen anzusprechen. Viel besser ist es hingegen auf eine offene und zugängliche Körperhaltung zu achten. Wendet man seinen Oberkörper demjenigen oder derjenigen offen zu, erhöht man seine Flirtchancen dadurch ungemein.

Flirttipp Nr.2: Den Blickkontakt suchen!

Wenn uns etwas gefällt, dann sehen wir das auch gerne an. Das liegt nun mal in der menschlichen Natur und ist vollkommen normal. Allerdings ist das beim Flirten oftmals anders, denn viele tun sich unheimlich schwer damit den Blickkontakt zu suchen und zu halten, indem sie anderen Menschen etwa 3 Sekunden lang in die Augen zu schauen, um dieser Person sein Interesse zu signalisieren. Blickt man jemandem in die Augen und schaut diese Person zurück, dann ist das logischerweise ein gutes Zeichen. Geht das Spiel so weiter, verdeutlicht sich das Ganze natürlich umso mehr. Eine kleine Geste mit riesengroßer Wirkung. Den Blickkontakt zu suchen ist einer der wichtigsten Flirttipps überhaupt und im Prinzip sogar die elementarste Sache beim Flirten, denn mit den Augen fängt meistens alles an.

Flirttipp Nr.3: Auf eine gute Kommunikation achten!

Bei einem Flirt spielt auch die Kommunikation eine sehr wichtige Rolle. Eine gute Kommunikation bedeutet, dass man nicht permanent und möglichst viel spricht, sondern auch sein Gegenüber zu Wort kommen lässt und auch zuhören kann. Die Faustregel besagt, dass in etwa beide jeweils 1/3 der Zeit über sich und das restliche Drittel über allgemeine Themen sprechen sollten. Man darf und sollte ruhig auch Fragen stellen, denn wer Fragen stellt, signalisiert sein offensichtliches Interesse an der Person. Dazu sollte man negative Themen natürlich außen vor lassen, immer schön positiv sein, freundlich lächeln und wenn`s lustig ist ruhig auch mal Humor zeigen und lachen. Man wird eben immer so wahrgenommen wie man sich präsentiert. Ein gutes Aussehen alleine reicht nicht, denn es ist nicht abendfüllend.

Flirttipp Nr.4: Weniger ist mehr!

Es ist schön, wenn man einen großen Freundeskreis hat. Allerdings kann es auch sehr nachteilig sein, wenn man immerzu mit einer großen Clique um die Häuser zieht. Warum? Ganz einfach: Wenn man sich inmitten einer größeren Gruppe befindet, braucht es schon ganz viel Mut und eine gehörige Person Selbstbewusstsein, damit sich jemand traut jemanden inmitten dieser Gruppe anzusprechen. Viele haben einfach Angst, vor einer großen Gruppe eine Abfuhr zu kassieren und sich möglicherweise zu blamieren. Wenn man jemanden Neues kennenlernen möchte, dann ist es umso besser je kleiner die Gruppe ist mit der man weggeht. Optimal sind 3 Personen. Sich selbst eingeschlossen.

Flirttipp Nr.5: Auf die Stimmlage achten!

Während eines Flirts auf seine Stimmlage zu achten mag vielen vielleicht unwichtig erscheinen, das ist es jedoch keineswegs. Dieser Ratschlag gehört definitiv mit zu den 5 besten Flirttipps dazu, denn wenn man mit jemandem flirtet und in sanfter Tonlage mit dieser Person spricht, dann nimmt ihr/sein Gehirn die melodischere Stimme deutlich positiver wahr und setzt dieses folglich auch mit einer erhöhten Paarungsbereitschaft gleich.

Weitere gute Flirttipps

Das waren also die 5 besten Flirttipps. Nun eigentlich ist die Bezeichnung „beste Flirttipps“ etwas zu hoch gegriffen, denn das waren quasi die Basics beim Flirten. Die Grundregeln sozusagen. Allerdings sollte man sich nicht verrückt machen lassen und krampfhaft nach Anleitung vorgehen, wenn man jemanden kennenlernen und mit dieser Person flirten möchte. Für die Liebe gibt es keine Anleitung, am besten fährt man einfach, wenn man authentisch ist, sich lockermacht und nicht verkrampft. Ein Flirt ist nur ein Flirt. Manchmal entwickelt sich mehr daraus und manchmal eben nicht.