Der Steinbock in der Beziehung

Das Sternzeichen übt ja bekanntermaßen einen nicht unbedeutenden Einfluss auf das Verhalten und den Charakter eines Menschen aus. So ist es auch kein Wunder, dass sich viele Menschen nicht nur für ihr eigenes, sondern darüber hinaus auch noch sehr für das Sternzeichen des Partners interessieren. Schließlich ist es wichtig für eine Partnerschaft, dass die Sternbilder möglichst gut zueinander passen und das man weiß, wie man mit den einzelnen Tierkreiszeichen am besten umzugehen hat. Hier erfahren Sie wie sich der Steinbock in der Beziehung verhält.

Steinbock in der Beziehung: Bodenständig und gefühlskalt

Steinböcke sind sehr bodenständige Sternzeichen und ausgesprochene Realisten. Sie geben sich keinen Träumereien hin. Und auch wenn der Steinbock in der Beziehung ist und seinem Partner sehr vertraut, verlässt er sich dennoch weitestgehend nur auf sich selbst. Es ist wirklich bewundernswert mit welcher Hingabe und mit welchem Eifer sie daran arbeiten ihre Ziele zu verwirklichen. Wenn sich ein Steinbock einmal was in den Kopf gesetzt hat, dann ist er ausgesprochen ausdauernd und sehr opferbereit, um das zu erreichen. Steinböcke sind zudem sehr intelligent und wissbegierig. Sie sind immer daran interessiert, ihren persönlichen Horizont zu erweitern.

Dem Steinbock fällt es unheimlich schwer Gefühle zu zeigen. Sselbst dem Partner gegenüber. Lebt man mit dem Steinbock in der Beziehung, ist es von daher durchaus keine Seltenheit, dass man sich als Partner des Steinbocks des Öfteren manchmal etwas vernachlässigt oder gar ungeliebt vorkommt. Doch dem ist nicht so. Der Steinbock zeigt seinem Partner seine Gefühle eben auf eine andere Art und Weise, die mehr „praktischer Art“ und seinem Naturell entsprechend ist. Nach außen hin hat man das Gefühl, dass den Steinbock nichts aus der Ruhe bringen kann. Er frisst jedoch vieles in sich hinein und er grübelt sehr viel nach. Sein Kopf arbeitet praktisch immer. Einfach mal abschalten fällt ihm unheimlich schwer. Das führt dazu, dass er einem öfters missmutig erscheint oder depressive Stimmung verbreitet.

So ist der Steinbock in der Beziehung

Der Steinbock hat für Träumereien oder Romantik nicht viel übrig. Er ist ein Realist durch und durch. Ist der Steinbock in der Beziehung, dann schätzt er es an seinem Partner sehr, wenn dieser eine weitestgehend gleiche Lebenseinstellung hat wie er selbst. Mit einem Partner, dessen Denkweise und persönliche Einstellung vollkommen konträr zu seiner eigenen sind, kommt der Steinbock nur sehr schwer zurecht. Er mag es auch überhaupt nicht seine Zeit mit aus seiner Sicht sinnlosen und unnützen Dingen zu verplempern. Viel lieber macht er derweil etwas Konstruktives. Man kann nicht sagen, dass der Steinbock ein optimistisches Sternzeichen ist. Er fasst das Leben als eine große Aufgabe an, die es so gut es eben geht zu bewältigen gilt.

Der Steinbock ist sehr vorausschauend und er kann viele Dinge genau einschätzen. Er organisiert und plant sein Leben genau und er ist ein absolut verlässlicher Partner, der gut für seine Familie sorgt. Allerdings verliebt sich ein Steinbock nicht so leicht. Die viel zitierte „Liebe auf den ersten Blick“ kommt bei diesem Sternzeichen nur äußerst selten vor. Am Anfang steht bei ihm nur Sympathie, tiefere Gefühle empfindet er zumeist nur nach einer gewissen Zeit, dafür werden diese immer intensiver und die Verbundenheit zum Partner immer stärker. So kommt es, dass der Steinbock in der Beziehung eher langfristig plant. Kurze Affären oder vorübergehende Liebschaften sind eher nicht so sein Ding.

Der Steinbock braucht einen geduldigen Partner

Der Steinbock wählt seinen Partner nicht nur mit dem Herz, sondern auch mit dem Verstand aus. Dabei geht er sehr sorgfältig vor. Auch wenn es sehr ernüchternd klingt: Eine feste Beziehung gehen Steinböcke nur dann ein, wenn sie ihnen einen Nutzen bringen. Ansonsten bleiben sie lieber weiterhin Single und warten geduldig weiter auf die/den Richtige/n. Der Steinbock braucht einen Partner, der überaus geduldig ist, ihn nicht unter Druck setzt und ihm nichts vorschreibt. Auch sollte man nicht versuchen seinen Steinbock zu ändern, schaffen wird man das sowieso nicht. Steinböcke können zwar sehr stur sein, dennoch sind sie nicht uneinsichtig. Sie sehen ihre Fehler ein und wenn sie einen Partner aufrichtig lieben, dann tun sie (fast) alles für ihn, jedoch nur aus freien Stücken.