Der einzige Weg wie man Untreue verzeihen kann

Unerklärliche Überstunden, plötzliche Termine, neue Kleidung, Gewichtsreduktion, Geheimniskrämerei ums Handy. All das könnten erste Anzeichen für eine Affäre des Partners sein. Aber was dann? Kann man Untreue verzeihen? Und wie geht man mit solch einer schwierigen Situation am besten um?

Untreue in der Beziehung muss definitiv feststehen

Generell sollte man feststellen, dass es ein himmelweiter Unterschied ist, ob ein Partner wirklich untreu ist oder ob man das nur vermutet. Beispielsweise weil man vielleicht sehr eifersüchtig ist oder weil man von immensen Verlustängsten geplagt wird.

Wer seinem Partner vollkommen haltlos Untreue vorwirft und das Thema immer wieder zur Sprache bringt, erreicht in der Regel genau das Gegenteil. Das schadet der Beziehung logischerweise viel mehr als nützt.

Liegen jedoch klare Indizien vor und hat man wirklich Grund zu der Annahme, dass der Partner fremdgeht und einen betrügt, dann sollte man das Thema in einem ruhigen Ton ansprechen. Mann kann beispielsweise anfangen mit dem Partner über die gemeinsame Beziehung zu sprechen. Oftmals ist es so, dass die Untreue auch dem Partner stark auf de Seele lastet und er gewillt ist, darüber zu reden.

Untreue schmerzt sehr

Wenn der Partner einen Seitensprung oder eine Affäre beichtet, dann ist das natürlich unheimlich schwer zu verdauen. Klar, das tut weh, immens sogar. Man ist verletzt und enttäuscht. Man fühlt sich hintergangen und betrogen. Das Vertrauen in den Partner ist dahin und das eigene Selbstvertrauen gleich mit.

Man weint und man ist wütend. Doch Vorsicht: Wut ist in jeder Lebenslage der schlechteste Ratgeber, den man haben kann! Wut verleitet einen nämlich dazu, schlimme Dinge zu sagen oder zu tun, die man hinterher möglicherweise stark bereuen könnte.

Ob man Untreue verzeihen möchte oder nicht, das muss jeder für sich entscheiden. Körperliche Liebe ist zwar ein sehr intensives Gefühl, allerdings steht diese Art von Liebe nur an zweiter Stelle. Wenn man seinen Partner immer noch von ganzem Herzen liebt und es andersherum genauso ist, dann sollte man Untreue verzeihen können und der Beziehung eine zweite Chance geben.

Der Weg wie man Untreue verzeihen kann

Die einzige Möglichkeit um mit sowas umzugehen ist, wenn die Paare die Situation als Entwicklungsaufgabe für ihre Beziehung sehen. Wer nicht verzeihen kann und das Thema immer wieder zur Sprache bringt oder seinem Partner diesbezüglich immer wieder Vorwürfe macht, soll es lieber gleich bleiben lassen und die Beziehung beenden.

Eines muss man sich vor Augen halten: Auch wenn der Partner der fremdgegangen ist und somit möglicherweise auch die Hauptschuld an der Beziehungskrise trägt – alles funktioniert nach dem Kausalitätsprinzip und jede Ursache hat eine Wirkung!

Der Partner war untreu und für seine Untreue gab es Gründe. Natürlich soll das nicht als Entschuldigung dienen, doch Untreue geschieht meistens nicht von ungefähr, sondern passiert als Konsequenz möglicher Beziehungsprobleme.

Neustart der Beziehung probieren

Hier geht es auch nicht darum, ob man Untreue verzeihen sollte, sondern wie man Untreue verzeihen kann! Dazu gibt es nur einen Weg, nämlich den, sich miteinander auszusprechen und die Ursache für die Untreue herauszufinden.

Hat man die Probleme in der Beziehung erkannt und zur Sprache gebracht, dann sollte man ab diesem Moment die Beziehung neu starten. Neu starten bedeutet genau dass, was es heißt: Nämlich die Beziehung so wie sie vorher war für beendet zu erklären und ihr eine zweite Chance geben, ohne dass die gleichen Fehler noch mal passieren.