Unerwiderte Liebe verstehen und mit ihr umgehen können

Alles im Leben hat eine Kehrseite, die Liebe macht da keine Ausnahme. Sie kann sehr schön sein, wenn zwei Menschen ihre starken Gefühle füreinander teilen, sie kann aber auch schrecklich sein, wenn es sich um unerwiderte Liebe handelt und die tiefen Gefühle nur von einer Person ausgehen.

Unerwiderte Liebe ist mit erheblichen seelischen Schmerzen und oftmals auch mit Unverständnis für das jeweilige Gegenüber verbunden. Doch wie geht man mit so einer Situation um?

Unerwiderte Liebe verstehen lernen

Wenn ein Mensch starke Gefühle für jemanden hat und diese Gefühle in keinster Weise erwidert werden, dann stößt das bei den meisten Menschen auf großes Unverständnis. Sie sind nicht nur zutiefst enttäuscht, sie haben auch Probleme die Situation richtig zu begreifen. Sie lieben immens, geben also unheimlich viel, bekommen jedoch nichts zurück. Das empfinden sie als ungerecht, doch das ist es keineswegs, es ist lediglich selbstgerecht.

Wir Menschen neigen nun mal dazu, vermeintliches Unrecht immer dann zu verspüren, wenn es uns selbst betrifft. Um unerwiderte Liebe besser verstehen zu können und schlussendlich mit der zugegebenermaßen sehr unangenehmen Situation besser fertig zu werden ist es ungemein hilfreich, die ganze Sache mal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

Liebe kann man nicht erwarten

Liebe und Hass sind zwei sehr starke, doch vollkommen gegensätzliche Gefühle. Während wir durchaus dazu befähigt sind, bei nahezu jedem Menschen Hassgefühle uns gegenüber auszulösen, können wir nur bei den wenigsten Menschen das Gefühl Liebe erzeugen. Wir können dafür sorgen, dass uns Menschen mögen, dass sie uns sympathisch, nett und zuvorkommend finden. Doch es ist unheimlich schwer, jemanden dazu zu bringen aufrichtig geliebt zu werden.

Liebe ist kostbar und selten, also verschwenden die Menschen dieses intensive Gefühl nicht und lassen es im Laufe ihres Lebens nur einem verschwindend geringem Prozentsatz aller ihnen begegnenden Menschen zukommen. Auch wenn man sich noch so viel Mühe gibt: Liebe kann man nicht erwarten. Selbst wenn man jemandem das Leben rettet, man kann Dankbarkeit und Loyalität erwarten, nicht jedoch das Herz dieses Menschen.

Die unerwiderte Liebe und das Warum

Ich liebe ihn/Sie, doch warum stößt meine Liebe nicht auf Gegenliebe? Das ist die Frage, die sich unglücklich Verliebte im Zusammenhang mit unerwiderter Liebe immer wieder stellen, doch im Prinzip gibt es nur eine einzige Antwort darauf: Weil das Gefühl Liebe nicht erzeugt wurde!

Liebe entsteht oder sie entsteht eben nicht. Unerwiderte Liebe ist die logische Konsequenz, wenn das Gefühl nur einseitig erzeugt wurde. Niemand ist schuld und niemand kann was dafür, selbst das Gegenüber nicht, denn schließlich kann sich kein Mensch dazu zwingen, jemanden mit aller Macht lieben zu wollen, das ist faktisch unmöglich.

Unerwiderte Liebe: Wie geht man damit um?

Klar ist man am Anfang tieftraurig und das ist auch vollkommen normal, schließlich sind wir alle Menschen mit Gefühlen und keine Roboter. Hat man einen Korb bekommen und tut sich schwer damit das zu verdauen, dann sollte man aus reinem Selbstschutz nach Möglichkeit die ersten Wochen jeglichen direkten und indirekten Kontakt zu dieser Person meiden.

Die Zeit heilt nicht unbedingt alle, dennoch sehr viele Wunden und in der Zwischenzeit sollte man sich einfach ablenken und nicht soviel über „was-wäre-wenn“ nachdenken. Es ist so, wie es ist. Je eher man sich mit der Situation abfindet, desto eher wird man wieder ein normales Leben führen können und offen für Neues sein.