Gewalt in der Beziehung: Wenn aus Liebe Hass wird

Am Anfang ist alles wunderschön und man denkt man hat seine große Liebe gefunden. Doch dann treten die ersten Probleme auf. Mit der Zeit kommt es zu immer mehr Streitigkeiten, die nicht selten auch in Gewalttätigkeiten münden und plötzlich wird aus Liebe Hass.

Doch wie kann es dazu kommen, dass sich aus einem intensiven und schönen Gefühl wie Liebe eines Tages eine vollkommen gegensätzliche Empfindung, nämlich Hass entwickelt. Wie kommt es dazu, dass ein Partner plötzlich die Hand gegen den anderen erhebt und aus einem Paar Opfer und Täter werden? Welche Umstände führen zur Gewalt in einer Beziehung und viel wichtiger ist die Frage: Wie kann man sich davor schützen?

Wie kann aus Liebe Hass werden?

Gewalt in der Beziehung ist leider keine Seltenheit und bei vielen Paaren oftmals leider die traurige Realität. Doch wie kommt es dazu? Warum schlagen Menschen denjenigen, den sie lieben (oder mal geliebt haben?) und sorgen somit dafür, dass aus Liebe Hass wird und der Partner verständlicherweise irgendwann nichts anderes mehr als tiefe Verachtung und Hass gegen den, der die Hand gegen sie erhoben hat, empfindet?

Eines ist klar: Zum Schlag holt immer derjenige aus, der keine Argumente mehr hat. Wenn der Druck in irgendeiner einer Sache viel zu groß wird, greifen manche Menschen zum vermeintlich letzten Mittel und wissen sich nur noch mit Gewalt zu helfen. Helfen ist zu viel gesagt, denn Gewalt schadet mehr als sie nützt und sogar mehr als das, im Prinzip ist Gewalt sogar vollkommen nutzlos!

Wer seine Hand gegen den Partner erhebt, zeigt keine Stärke, im Gegenteil: Man offenbart lediglich eine immense charakterliche Schwäche und muss sich folglich auch nicht wundern, wenn aus Liebe Hass wird und der Partner irgendwann nichts mehr als reine Verachtung für einen empfindet.

Gründe für Gewalt in der Beziehung

Es gibt vier Hauptgründe, die dazu führen können, dass manche Menschen in einer Beziehung die Kontrolle über sich verlieren und zum vermeintlich letzten Mittel, der Gewaltanwendung, greifen:

  1. Man kann seine Wünsche beim Partner nicht durchsetzen.
  2. Man klammert zu sehr am Partner und ist rasend eifersüchtig.
  3. Man schützt jemanden.
  4. Man fühlt sich ungerecht behandelt.

Wenn man in einer Beziehung lebt, in der man selbst, der Partner oder sogar beide ihre Aggressionen nicht unter Kontrolle haben, dann sollte man sich dringend Hilfe suchen oder aber die Beziehung sofort beenden! Eine glückliche Beziehung basiert auf Liebe und Vertrauen. Liebe ist nichts anderes, als alles dafür zu tun, um seinen Partner glücklich zu machen und zu spüren, dass der Partner ebenso denkt und handelt. Wenn aus Liebe Hass geworden ist, dann ist es eigentlich schon zu spät, denn aus Hass kann keine Liebe mehr entstehen …

Sind Handgreiflichkeiten beinahe an der Tagesordnung und ist höchstens noch durch Hassliebe miteinander verbunden, dann sollte man sich allen Ernstes fragen, ob die Beziehung so überhaupt noch einen Sinn macht oder ob es nicht doch besser wäre sie gleich zu beenden? Vermutlich Letzteres.