Einseitig verliebt: Wenn Liebe nicht erwidert wird

Liebe ist etwas Wunderschönes und dennoch kann sie so schmerzhaft sein. Sie kann uns wunderschöne Momente im Leben bescheren und uns zu glücklichen Menschen machen oder uns furchtbare seelische Qualen durchleiden lassen. Letzteres ist der Fall, wenn man jemanden von ganzem Herzen liebt, die großen Gefühle jedoch nur einseitig sind und nicht im Geringsten erwidert werden. Einseitig verliebt zu sein ist ein Problem, das viele Menschen haben und von daher ein interessantes Thema und somit auch eine etwas genauere Analyse wert.

Einseitig verliebt. Wie kommt es dazu?

Liebe ist ein Phänomen, so sagt man. Kein Mensch weiß genau, warum sie passiert und wann sie passiert, für Liebe gibt es einfach keine Erklärung. Das mag ja sein, ist allerdings nicht der Fall, wenn jemand einseitig verliebt ist und seine Gefühle nicht erwidert werden. Keine Liebe bzw. einseitige Liebe kann man ganz leicht erklären: Ein Herz liebt, das andere nicht – Punkt. Würde ein einseitig verliebter Mensch den Ausschalter für seine Gefühle finden und die Dinge logisch betrachten, dann würde er erkennen, dass seine Liebe absolut keinen Sinn macht und jeder Gedanke an diese Person nichts anderes als Zeitverschwendung ist.

Gefühle kann man nicht ausschalten

Tja, doch leider (oder zum Glück?) haben wir Menschen keinen Ausschalter für unsere Gefühle und das ist auch ganz gut so, denn Gefühle machen uns menschlich und zu dem was wir sind. Hierzu passt der Werbeslogan des italienischen Autobauers Alfa Romeo:

„Ohne Herz wären wir nur Maschinen“

Man liebt jemanden über alle Maßen, ist unsterblich in diese Person verliebt und würde alles, ja wirklich alles dafür tun, um mit diesem besonderen Menschen zusammen sein zu dürfen. Man empfindet ein riesiges Verlangen und so viel Liebe für diesen Menschen, dass sie fast schon körperlich spürbar ist und bekommt – rein gar nichts zurück, ist das nicht eine zum Himmel schreiende Ungerechtigkeit? Ja, das ist es in der Tat. Aber wer hat jemals behauptet, dass Liebe gerecht sei?

Einseitig verliebt: Ein vollkommen sinnloses Unterfangen

Grundlegend sollte man verstehen, dass man auf viele Dinge ein Anrecht haben kann, nicht jedoch auf die Liebe. Auch wenn man noch so viel für jemanden tut oder diese Person noch so sehr liebt: Liebe kann man von niemandem erwarten, allerhöchstens Respekt. Liebe ist ein unheimlich starkes Gefühl, entweder entsteht es oder es entsteht eben nicht. Das ist eine Tatsache und je eher man sie akzeptiert, desto schneller kommt man darüber hinweg.

Einseitig verliebt zu sein ist vollkommen sinnlos. Kreisen die eigenen Gedanken ständig um diese eine Person, dann steigert man sich schnell in etwas hinein, gibt sich irrationalen Hoffnungen hin und entflieht somit der Wirklichkeit. Wer ständig nur unerreichbare Ziele im Leben verfolgt, verpasst die erreichbaren Ziele und steht am Ende alleine und mit leeren Händen da. Manche Dinge im Leben sind schwer, dennoch machbar. Manche Dinge sind allerdings zementiert und unverrückbar. Die Kunst ist es zu erkennen, was Sinn macht und was nicht.