Der Löwe in der Beziehung

Das Sternzeichen übt ja bekanntermaßen einen nicht unbedeutenden Einfluss auf das Verhalten und den Charakter eines Menschen aus. So ist es auch kein Wunder, dass sich viele Menschen nicht nur für ihr eigenes, sondern darüber hinaus auch noch sehr für das Sternzeichen des Partners interessieren. Schließlich ist es wichtig für eine Partnerschaft, dass die Sternbilder möglichst gut zueinander passen und das man weiß, wie man mit den einzelnen Tierkreiszeichen am besten umzugehen hat. Hier erfahren Sie wie sich der Löwe in der Beziehung verhält.

Löwe in der Beziehung: Großzügig und eitel

Löwen sind sehr gutherzige und hilfsbereite Menschen, die einem vollkommen selbstlos zur Hilfe eilen, wenn diese erforderlich ist. Sie freuen sich einfach, wenn sie einem anderen Menschen eine Freude machen können. Sie sind sehr aufrichtig und stecken voller Lebensenergie und kosten dementsprechend das Leben auch in vollen Zügen aus. Sie sind ausgesprochen großzügig und spendabel und im Gegensatz zu vielen anderen hört bei ihnen die Freundschaft nicht etwa beim Thema Geld auf.  Lebt man mit einem Löwen in der Beziehung, dann hat man einen überaus optimistischen und starken Partner an seiner Seite in dessen Nähe man sich überaus wohlfühlen kann.

Allerdings ist der Löwe auch sehr eitel. Er will respektiert und das um jeden Preis! Löwen haben eine sehr niedrige Toleranzgrenze gegen alles, was sie möglicherweise als respektloses Verhalten gegen ihre Person interpretieren könnten. Wenn man den Löwen beleidigt, demütigt oder in irgendeiner Art und Weise herabsetzt, dann verzeiht er das einem kaum, denn er ist überaus nachtragend. Seine ausgesprochene Eitelkeit führt auch dazu, dass der Löwe in der Beziehung mit Kritik überhaupt nicht umgehen kann und selbst konstruktive Kritik oder gute Ratschläge oftmals als Affront gegen seine Person wertet.

So ist der Löwe in der Beziehung

Löwen haben einen sehr starken Charakter und sie nehmen ihr Schicksal selbst in die Hand. Ihre Vitalität, ihr unbändiger Wille sowie ihre starke Autorität sorgen dafür, dass die Löwen eine ungeheure Dominanz ausstrahlen und sie von einer Aura umgeben werden, die auf andere Menschen sehr imponierend wirkt. Löwen sind sehr aktive Sternzeichen. Sie sind immer in Bewegung und sie lieben Veränderungen. Sie hassen Langeweile, Nichtstun, Monotonie und Faulheit. Stolz und seine Eitelkeit spielen im Leben eines Löwen eine sehr wichtige Rolle. So fällt es ihm beispielsweise ungemein schwer, gegen seine eigene Überzeugung und seinen eigentlichen Willen zu handeln und sich irgendwelchen Zwängen unterzuordnen oder anderen Menschen zu beugen.

Ein Löwe überlässt nichts dem Zufall. Er plant sein Leben und als überaus selbstbewusstes Sternzeichen hat er auch eine sehr hohe Meinung von sich selbst. Stillstand ist nichts für den Löwen, er will im Leben vorankommen und sich nicht mit weniger zufriedengeben, als er hätte haben können, doch dafür setzt er sich auch immens ein. Was ein Löwe in der Beziehung von seinem Partner erwartet ist eigentlich ganz klar: Bewunderung, Anerkennung und das Gefühl bedingungslos geliebt zu werden! Auch hier mag der Löwe keine halben Sachen. Womit ein Löwe in der Beziehung überhaupt nicht zurechtkommt, ist ein Partner, der mit seinen Gefühlen eher zurückhaltender ist. Das bringt den Löwen schier zur Verzweiflung und tut der Beziehung überhaupt nicht gut.

Löwen brauchen loyale Partner

Löwen sind sehr starke Charaktere, die sich nicht so leicht von außen beeinflussen lassen. Ist ein Löwe in einer Beziehung, dann ist er seinem Partner gegenüber ausgesprochen treu und ein selbiges Maß an Loyalität erwartet er auch von seinem Partner, er setzt es nahezu voraus. Der Löwe gibt einem einen immensen Vertrauensvorschuss, doch dieses Vertrauen sollte man als Partner niemals leichtfertig aufs Spiel setzen und seinen Löwen enttäuschen, denn wie gesagt – er verzeiht nur schlecht! Ansonsten mag der Löwe in der Beziehung keine Widersprüche oder Spielchen. Er hasst Unberechenbarkeit oder willkürliche Entscheidungen im Affekt. Wenn er liebt, dann zeigt er das voll und ganz und die stetige Bewunderung seines Partners setzt er praktisch voraus. Unklarheiten oder Zweifel in der Beziehung setzen ihm hingegen ungemein zu.